Berlin Triathlon Staffel

Der Wetterbericht hörte sich nicht gut an. Aber was uns da am Wettkampf Morgen erwartete war eine kleine Sinnflut. Es pisste wie aus Eimern und es wollte nicht aufhören…

Danke Jungs, dass ihr trotz des miesen Wetters mitgemacht habt! Aber die Strapazen sollten am Ende auch belohnt werden. Mehr dazu später… Im Team zu starten hat auch seine Vorteile. Ich war ganz froh, heute nicht Radfahren oder Laufen zu müssen. Meine Klamotten waren eh schon durchnässt, also zog ich mir früh den Neo an und wartete im strömenden Regen auf den Start. Hoffentlich ist das Wasser nicht so kalt.

neo_swimmerStephan schob sein Rennrad in die Wechselzone, während Marco langsam seine Laufschuhe raussuchte. Heute ging jeder in seiner Spezialdisziplin auf die Strecke. Das Schwimmen war alles andere als ein Zuckerschlecken. Bei den zwei Runden um die „Insel der Jugend“ kämpfte ich gegen den fiesen Wellengang. Irgendwie kam das Wasser von allen Seiten. Bei jeden Atemzug inhalierte ich einen Becher eiskalte Spreebrühe. Trotzdem lief es ganz gut. Die Pole Position konnte ich Stephan zwar nicht verschaffen, aber nicht weit zurück wurde ich im Verfolger Feld an Land gespült. Obwohl die Radstrecke glatt wie Schmierseife war, gab Stephan alles und fuhr einen ordentlichen Vorsprung heraus. Marco’s Laufschuhe waren vom Warten in der Wechselzone schon komplett aufgeweicht, aber das hinderte ihn nicht daran, den Vorsprung beim Läufen noch weiter auszubauen. Kurz vor dem Ziel fingen wir Marco ab und liefen gemeinsam ins Ziel.

tri_siegerteamEin Platz auf dem Podium hatte heute keiner von uns erwartet, sonst wären wohl auch Luis und Janne mit Mama(s) gekommen, um mit uns zu feiern. Aber bei dem Wetter war es besser, dass die Zwerge im warmen Bettchen bleiben. Heute war Zoé zum ersten mal auf dem Siegerpodest und bestimmt nicht das letzte mal. 😉 Jungs, danke nochmal, ihr seid die Besten!!

tri_podest_zoe

Interessant ist der Vergleich unserer Staffelzeit mit meiner Zeit als Einzelstarter im Vorjahr. Hier wird deutlich, welchen Einfluß das Wetter auf die Zeiten hat. Im Vorjahr war top Wetter und kaum Wellengang.

Einzel 2012: Swim 24:45 Bike 1:00 Run 41:39 Total 2:06:56
Staffel 2013: Swim 25:38 Bike 1:03 Run 37:10 Total 2:06:24

Knapp geschlagen von der Staffel 😉

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.